Kategorie-Archiv: Tagebuch

Tagebuch vom 10.03.2019

Faschingsferien-Fazit:

  • viel Zeit mit der Familie verbracht ✔
  • Klassenarbeiten korrigiert ✔
  • Überarbeitung des Thrillers abgeschlossen ✔
  • am neuen Roman gearbeitet ✔

Tagebuch vom 31.12.2018

Das Jahr 2018 neigt sich unaufhaltsam dem Ende zu. Deshalb wünsche ich euch allen schon jetzt einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2019!

Letztes Jahr zur selben Zeit habe ich in meinem Online-Tagebuch den ersten Satz meines neuen Romans veröffentlicht:

Wie eine riesige Spinne lauert die Nacht über Schwäbisch Gmünd.

Ziemlich genau zwölf Monate später ist der Roman nun abgeschlossen und hat schon zwei intensive Korrekturdurchgänge hinter sich. Mit ca. 340 Seiten ist er etwas kürzer als meine historischen Staufer-Romane, die im Schnitt ca. 380 Seiten lang waren. Die Recherche war dennoch ähnlich aufwendig und umfasste dieses Mal auch mehrere Fahrten in die nähere Umgebung, um die in der Geschichte vorkommenden Plätze so authentisch wie möglich beschreiben zu können. Im nächsten Jahr steht noch einer letzter gründlicher Korrekturdurchgang an und das abschließende Verlags-Lektorat. Im Idealfall erscheint der Roman im Frühjahr 2019 (knapp anderthalb Jahre habe ich dann an dem Werk gearbeitet). Aber dazu in einem späteren Eintrag mehr!

Wie es danach weitergeht, welchem Projekt ich mich als Nächstes widmen werde (da gibt es wieder einmal zwei aussichtsreiche Kandidaten) und was sonst noch im nächsten Jahr passieren wird – da lasse ich mich einfach mal überraschen.

Fest steht bisher nur eine große Event-Lesung zu den Staufer-Romanen im Juli 2019 im Kloster Lorch anlässlich der Remstal-Gartenschau. Eine offizielle Ankündigung dazu folgt später.

Es steht also Großes an im nächsten Jahr! In diesem Sinne freue ich mich sehr auf 2019 und wünsche allen da draußen noch einmal von ganzem Herzen einen guten Rutsch in ein frohes neues Jahr!

Tagebuch vom 23.12.2018

Ich wünsche allen da draußen frohe und besinnliche Weihnachten!

Pünktlich zu den Feiertagen habe ich die Arbeit an der Rohfassung des neuen Romans beendet. Nun muss ich das letzte Drittel noch einmal gründlich überarbeiten, ehe ich mich an den letzten Korrektur-Durchgang machen werde. Anfang Januar 2019 gibt es einen Termin beim Verlag – danach kann ich hoffentlich mehr über das neue Projekt verraten.

Bis dahin wünsche ich allen eine erholsame und vor allem gesunde Zeit!